In Deutschland wird die Abgabe der Tiere leider auch immer häufiger. Vor allem Hunde können immer schwieriger in den Alltag integriert werden, auch Verhaltensprobleme, mangelnde Zeit und fehlende Auslastung machen das Zusammenleben schwierig bis zu unmöglich.
Drastische Veränderungen der Lebenensumstände machen eine Abgabe oft unumgänglich. Wir helfen dabei, Lösungen zu finden. Zum Wohle des Tieres. 
 
Ein ebenfalls großes Problem in Deutschland entsteht durch die vielen freilaufenden Katzen, die leider noch immer nicht kastriert werden und somit verwilderte Katzenwelpen in Massen geworfen werden. Das Elend dieser Katzen wird immer größer und trotz der Auflagen in allen Bundesländern wird es nicht besser, sondern eher noch schlimmer. Auch wir können unsere Augen nicht mehr davor verschließen und werden vermehrt aufgesucht um zu helfen.
Gerade in den ländlichen Gegenden von Deutschland vermehren sich die Katzen überproportional, so dass sie fast verhungern und sich teilweise in einem sehr schlechten Zustand befinden. Sie sind voller Flöhe, Milben und Zecken, die Ohren sind völlig zerkratzt, abgemagert, das Fell geht aus und die Tiere leiden unter starken Anämien. Auch sind sie oftmals stark verletzt, unbehandelt bilden sich schwere Infektionen und sie leiden unter starken Schmerzen. Auch werden sie angefahren am Straßenrand liegen gelassen, keine Seltenheit und nicht viel anders, als das, was mit den vielen Hunden im Ausland passiert. 
Viele dieser Tiere haben wir auf eigene Kosten kastriert, gesund gepflegt und teilweise vermitteln können, andere die noch sehr scheu sind, versuchen wir zu integrieren. 
Wir versuchen sie langsam an den Menschen zu gewöhnen, so dass sie eine Chance auf eine Vermittlung bekommen können, auf ein neues Leben. Auch verunfallte Katzen haben wir operiert und gesund gepflegt. Einige dieser Katzen benötigen immer noch Hilfe, weil sie krank sind und ebenfalls erst an den Menschen gewöhnt werden müssen. Wir haben inzwischen einen kleinen Gnadenhof für uns einrichten können, wo sich die Tiere in Ruhe eingewöhnen können, wo wir uns um sie kümmern, so dass sie in Sicherheit sind und sich auch sicher fühlen können. Auf unserem neu eingerichteten Gnadenhof befinden sich auch Hunde, die teilweise stark traumatisiert sind, teilweise keine Chance auf eine Vermittlung haben, aufgrund von Krankheiten, des hohen Alters, der schlechten Erfahrungen oder auch gehbehindert sind.
 

Manchen Hunden und Katzen kann man nach vielen Jahren auch nicht mehr die sichere Umgebung entziehen, so dass sie einen Gnadenplatz erhalten und sie sich nicht mehr umgewöhnen  müssen. Gerade für sehr ängstliche und scheue Tiere, ist das sehr wichtig, dass man ihnen nicht den sicheren Anker nimmt. Für all diese Tiere werden dringend Paten gesucht. Schon ein kleiner monatlicher Beitrag kann diese Tiere sichern. Sie leben dort inzwischen in einem kleinen netten Rudel harmonisch zusammen, lernen langsam keine Angst mehr haben zu müssen, einige Tiere haben erst nach 3-5 Jahren gelernt, sich dem Menschen zu öffnen oder mit dem Schwanz zu wedeln. Andere kann man bis heute noch nicht anfassen.

 


Unsere Projekte, sowie dieser kleine Gnadenhof brauchen dringend Ihre Hilfe und Unterstützung.


Neben finanzieller Unterstützung wird auch immer wieder Katzen Einstreu, Katzenfutter sowie Hundefutter dringend benötigt.

Angeles Hundehilfe e.V. [-cartcount]