Angeles Hundehilfe e.V.

Herzlich Willkommen

gemeinnütziger Tierschutzverein

 

letztes Update 29.11.17



Wir würden uns freuen, wenn Sie uns und unsere Arbeit unterstützen!

DANKE!

 

Einfach spenden via Paypal!


 
Wir benötigen ganz dringend: 
  • Patenschaften
  • Geldspenden
  • Futterspenden (Katzen/Hunde)
  • Katzenstreu 
  • Sponsoren 

PATEN gesucht!

Wir brauchen HILFE!

Wir suchen Menschen, die unsere Tiere gerne unterstützen nöchten. Mit nur 10€ monatlich können Sie diesen Hunden helfen. Sie sind auf dauerhafte Hilfe angewiesen, brauchen täglich Medikamente und auch regelmäßige Arztbesuche und Untersuchungen und das ein Leben lang.

Mehr Informationen zu den Hunden und zur Patenschaft finden Sie hier:


Tierschutz besteht aus weitaus mehr, als dem "bloßen" Retten und Vermitteln von Tieren.

Erst wenn eine Veränderung in den Köpfen der Menschen stattgefunden hat, ist der Tierschutz erfolgreich und das können wir nur durch Aufkläungsarbeit erreichen. Dies ist unumgänglich, will man dauerhaft und ursächlich helfen.

Besucherzähler

© Angeles Hundehilfe e.V.

Das kopieren von Fotos/Texten ist nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den angegebenen Kontakt!

Cody kommt aus Spanien, Lleida. Er wurde von uns an ein Ehepaar vermittelt, welches kurz vor der Übergabe aus persönlichen Gründen abgesagt hat. Cody haben wir in Deutschland operieren lassen. Sein Meniskus am rechten Hinterbein wurde entfernt und eine Plastikschale eingesetzt. Er lebt derzeit auf einer Pflegestelle in Deutschland. 
 
Bericht aus der Pflegestelle:
 
Wir hatten Adoptanten für den großen Bär gefunden, und so wurde hier in Deutschland die notwenige Operation eines Kreuzbandrisses und Ausräumung des Menikuses Hinterlauf rechts veranlasst. Das Knie wurde mit einer Plastik versorgt und ist stabil. Die Op. fand am 13.3.17 statt und er ist beschwerdefrei.
 
Aufgrund des Übergewichtes, bei stat. Aufnahme 44,0 kg, jetzt nach 2 Wochen bei 42,o kg würde sich auch lt. behandelnden Tierarztes das Gangbild weiterhin verbessern, denn er hat li. Hinterbein neurolog. Ausfälle, aber damit könne er gut leben.
 
Seit heute bekommt nur noch eine 1/2 Tabl Praevicox 227 mg und kommt damit sehr gut zurecht. 2x tgl. bekommt er 400 mg Alopurinol, wegen der Leishmaniose die er gut verträgt.
Er sollte in jedem Falle ein ebenerdiges Zuhause finden.
 
Hier bei mir kommt er mit meinen 5 Hunden und 5 Katzen sehr gut zurecht, d. h. sie interessieren ihn überhaupt nicht.
 
Er ist sehr lieb umgänglich , kein Beisser, kein Schnapper, eher ein “Zimperlein”. Da ich ihn überwiegend alleine versorgen was Futter und Pflege anbelangt klebt er wie Pattex an meinem Popo. Mit dem Bällchen möchte er gerne spielen, aber da sind unsere Hunde schneller und dann läßt er ihnen auch den Vorrang.
 
Als ob er wüßte, d. er abspecken muss, ist er kein Bettler, er wartet brav sein Futter ab, allerdings spätesten um 19.30 fordert er  mit bellen und Pfötchen geben sein Futter und sagte auch mit Pfötchen geben “Danke”.
 
Er ist ein ausgeglichener Rüde.  Was beeindruckend war, nach der Operation wollte er in der Tierarztpraxis nicht aufstehen und laufen, er blieb vorsichtshalber noch 2 Tage stationär und dann holte ich ihn ab und zu Hause angekommen, lief unser Kody über die Wiese, sogar galoppierend.
Ich informierte den Tierarzt der sehr glücklich über diese Entwicklung war und er meinte , d. ist ein Hund der entweder alles oder gar nichts gibt!!
 
Bei der Nachkontrolle nach 2 Tagen der Op. wollte Kody nicht aus dem Auto steigen , er erkannte die Tierarztpraxis, schlauer Bursche. Mit 3 Tierarzthelferinnen, dem Tierarzt und mir waren wir dann erfolgreich., denn er darf noch nicht ins Auto oder aus dem Auto springen.
 
Beim Tierarztbesuch zum Fäden ziehen ist er freiwillig ohne jegliche Probleme in die Tierarztpraxis gelaufen. Nen kleiner Angstschisser!!
 
Unser Kody vergnügt sich über Tag bei uns auf der Terrasse oder im Garten, denn er soll die nächsten 3 Wochen noch nicht das Knie belasten, daran anschießend 2xtgl. 20 Min Gassi-Gang auf weichen Boden, denn das Knie hat keine sogen. Puffer mehr. Tierarzt hat Unterwasserlaufband nach 8 Wochen nach der Op. empfohlen. Aber er ist voller Tatendrang , einen schon jetzt mal gemachten Gassigang zu erzwingen, das ist doch soooooo schön.
 
Er kann auch stundenweise alleine bleiben, auch mit meinen Hunden, ist vom 1. Tag in der Pflegestelle stubenrein.
 
Allerdings was ich beobachten konnte, waren Kaninchen  sehr interessant und die Leine wird richtig stramm. Ansonsten ist er gut leinenführig.
 
Insgesamt ist Kody ein verträglicher Schmusebär, der gerne seine Streichleinheiten einfordert, ruhig , ausgeglichen. M.E. legt er keinen so großen. Wert auf einen Hundekumpel, aber er akzeptiert hier im Haus alles.
 
Ich würde mich sehr freuen, wenn Du uns unterstützen könntest ein bedarfsgerechtes , liebevolles Zuhause mit riesengroßen Körbchen  und vielen Streicheleinheiten für diesen Kody-Bär , den ich oft auch Clarence nenne,weil er, wenn er total entspannt ist, mit bd. Augen schielt, zu finden.
 
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei folgendem Verein:
 
Ines Roos
Tierhilfe Òdena e.V.
1. Vorsitzende
TeL. 02247 9164144
Mobil 01717603293