Angeles Hundehilfe e.V.

Herzlich Willkommen

gemeinnütziger Tierschutzverein

 

letztes Update 22.08.2019


Wir würden uns freuen, wenn Sie uns und unsere Arbeit unterstützen!

DANKE!

 

Einfach spenden via Paypal!

Jeder Euro ist willkommen.

angeleshundehilfe@gmail.com


 
Wir benötigen ganz dringend: 
  • Patenschaften
  • Geldspenden
  • Futterspenden (Katzen/Hunde)
  • Katzenstreu 
  • Sponsoren 

PATEN gesucht!

Wir brauchen HILFE!

Wir suchen Menschen, die unsere Tiere gerne unterstützen nöchten. Mit nur 10€ monatlich können Sie diesen Hunden helfen. Sie sind auf dauerhafte Hilfe angewiesen, brauchen täglich Medikamente und auch regelmäßige Arztbesuche und Untersuchungen und das ein Leben lang.

Mehr Informationen zu den Hunden und zur Patenschaft finden Sie hier:


Tierschutz besteht aus weitaus mehr, als dem "bloßen" Retten und Vermitteln von Tieren.

Erst wenn eine Veränderung in den Köpfen der Menschen stattgefunden hat, ist der Tierschutz erfolgreich und das können wir nur durch Aufkläungsarbeit erreichen. Dies ist unumgänglich, will man dauerhaft und ursächlich helfen.

Besucherzähler

© Angeles Hundehilfe e.V.

Das kopieren von Fotos/Texten ist nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !

Name: Lohmucha

Rasse: Mischling

Geschlecht: Weiblich

Alter: ca. 8-9 Jahre alt ( Stand 07/2018)

kastriert: ja

Größe: 65 cm

 

UPDATE 03.04.17

 

Dank guter Arbeit der Tierheimmitarbeiter ist Lohmucha jetzt viel besser sozialisiert. Sie geht an der Leine, ist sehr freundlich zu bekannten Menschen. Sie lebt mit den anderen Hunden zusammen. Sie bellt nur die Fremden an.

 

 

Sie kam ins Heim aus einer Fabrik. Da hat sie das Territorium bewacht. 


Sie geht an der Leine, auf dem bekannten Territorium geht sie sehr ruhig spazieren. Sie erkennt da die eigenen und fremden Markierung, aber sie hat Angst in der unbekannten Umgebungеn, weil sie sehr schlecht sehen kann.
Im Sommer 2014 hat man bei ihr eine unheilbare Augenkrankheit diagnostiziert. Diese Erkrankung ist autoimmun. Auf Deutsch sagt man auch Pannus oder Schäferhundekeratitis. Zur Behandlung bekommt sie Augentropfen "Optimmun", die diese Prozess verlangsamen sollen. Aber ihr Sehestärke wird schwächer...
Und sie hat noch einen Nabelbruch.


Hundefreunde sucht sich sich selbst nach Sympathie aus.

 

 

Wir wissen das es sicher sehr schwer werden wird jemanden zu finden, aber vielleicht sind Sie es ?

 

Wir von der Angeles Hundehilfe freuen und auf Ihre Nachricht und beantworten Ihnen gerne alle weiteren Fragen. 

 

Bei Interesse benutzen Sie bitte das ANFRAGE-Formular !