Angeles Hundehilfe e.V.

Herzlich Willkommen

gemeinnütziger Tierschutzverein

 

letztes Update 22.08.2019


Wir würden uns freuen, wenn Sie uns und unsere Arbeit unterstützen!

DANKE!

 

Einfach spenden via Paypal!

Jeder Euro ist willkommen.

angeleshundehilfe@gmail.com


 
Wir benötigen ganz dringend: 
  • Patenschaften
  • Geldspenden
  • Futterspenden (Katzen/Hunde)
  • Katzenstreu 
  • Sponsoren 

PATEN gesucht!

Wir brauchen HILFE!

Wir suchen Menschen, die unsere Tiere gerne unterstützen nöchten. Mit nur 10€ monatlich können Sie diesen Hunden helfen. Sie sind auf dauerhafte Hilfe angewiesen, brauchen täglich Medikamente und auch regelmäßige Arztbesuche und Untersuchungen und das ein Leben lang.

Mehr Informationen zu den Hunden und zur Patenschaft finden Sie hier:


Tierschutz besteht aus weitaus mehr, als dem "bloßen" Retten und Vermitteln von Tieren.

Erst wenn eine Veränderung in den Köpfen der Menschen stattgefunden hat, ist der Tierschutz erfolgreich und das können wir nur durch Aufkläungsarbeit erreichen. Dies ist unumgänglich, will man dauerhaft und ursächlich helfen.

Besucherzähler

© Angeles Hundehilfe e.V.

Das kopieren von Fotos/Texten ist nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !

 

atenschaftName: May

Alter: ca. 8 Jahre ( Stand 13.12.2016)

Geschlecht: Hündin

kastriert : kastreiert

Rasse : Mischling

Größe : 37cm ( ca.12kg)

 

Unsere unsichere May ist mittlerweile neun Jahre alt. 6 Jahre hat sie nach einem geeigneten Zuhause gesucht, die viel Geduld und Verständnis für sie aufbringen können, doch leider war dies nicht möglich. Inzwischen hat sie einen Lebensplatz bei uns erhalten. May hat panische Ängste vor lauten Geräuschen, auch hat sie nicht viel Gutes erlebt. In Spanien hatte man sie damals an einem Baum erhängen wollen und das hätte auch fast geklappt, wenn nicht rechtzeitig eine Tierschützerin zur Rettung gekommen wäre. Deswegen darf May auch keine Halsbänder mehr tragen, denn sie röchelt total schnell, wenn man sie dort berührt, auch dauerte es sehr lange, bis die Narben von ihrem Fell überdeckt wurden.

 

Nach wie vor hat sie große Probleme beim Abschlucken, auch übergibt sie sich relativ häufig, wenn sie zu schnell frißt. May ist eine sehr unsichere Hündin, sehr nervös und bellstark, die schlecht alleine bleiben kann. Dann wird sie schon mal schnell zu Tine Wittler. Im Rudel verhält sie sich wesentlich sicherer und ruhiger. Dort kann sie ihren Stress abbauen und wiegt sich in Sicherheit.
 
Da wir May aus ihrer sicheren Umgebung nun nicht mehr heraus reißen möchten, suchen wir für sie Paten, die uns bei den Futterkosten und der medizinischen Versorgung helfen.
PATENSCHAFT  hier klicken