Ihre aktive Hilfe!

Seien Sie das Sprungbrett für unserer Schützlinge in ein neues Leben.

 

Nicht immer ist es möglich einen "Wunschkanditaten" auszusuchen. Wir suchen Menschen, die auch bereit sind einen von uns ausgewählten Hund in Pflege zu nehmen und ihn für sein neues Zuhause vorzubereiten.

Natürlich achten wir darauf, dass dieses Tier zu Ihnen, Ihrem Tagesablauf, Ihrem Umfeld und Ihren Erfahrungen mit Hunden paßt.

 

Sollten sie Fragen zum Thema "Pflegestelle" haben, sprechen Sie uns gerne an.

Sollten Sie einen Pflegeplatz anbieten können, so füllen Sie bitte unten stehendes Formular sorgfältig aus.

 

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür nehmen.

Formular PFLEGESTELLE
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Name*
Vorname*
Strasse/Nr.
 
PLZ/Ort*
Telefon Festnetz*
Telefon Handy
E-Mail*
Ihr Geburtstag*
Nächst gelegener Flughafen*
Falls Sie motorisiert sind und Ihr Pflegetier abholen könnten, in welchem Umkreis wäre dies*





Wohnlage*



Wir wohnen*





Garten vorhanden ?*


Wenn ja,ist er ausbruchsicher eingezäunt ?*
Wieviel Personen leben in Ihrem Haushalt ?*
Haben Sie kinder ? Wie alt sind diese ?*
(Restzeichen: 2500)
Liegt eine schriftliche Teihaltegenehmigung vor ?*


Haben Sie bereits Hundeerfahrung ?*




Mit welcher Art von Hunde haben Sie erfahrungen gemacht ?*





Sind noch andere Tiere vorhanden ? Wenn ja welche ?*
(Restzeichen: 2500)
Sind bereits vorhandene Hunde kastriert ?*
(Restzeichen: 2500)
Hatten Sie schon einmal ein Pflegetier ?*


Ich möchte einen Hund in Pflege nehmen.Er sollte nicht größer sein als...*




Mit welcher Art von Hunden kennen Sie sich aus ?*





Wie lange kann ein Pflegehund bei Ihnen bleiben?*





Wie lange müßte der Hund am Tag alleine bleiben?*
Welches Geschlecht sollte Ihr Pflegehund haben ?*



Mein Pflegetier muss verträglich sein mit:*
(Restzeichen: 2500)
Kann das Pflegetier behindert sein?*


Muss das Pflegetier kastriert sein?*


Sind Sie bereit für die Futterkosten aufzukommen?*


Steht ihre ganze Familie hinter ihrem Pflegestellenwunsch?*


Wo befindet sich das Tier bei Abwesenheit, Urlaub, Krankheit etc.?**
(Restzeichen: 2500)
sonstige Kommentare/Wünsche/Informationen
(Restzeichen: 2500)
    

dw-FormGenerator 5.3.2

Was ist eine Pflegestelle?

 

Eine Pflegestelle bzw. Pflegefamilie gibt einem Hund ein vorübergehendes Zuhause. Sie betreut ihn wie Ihr eigenes Tier bis zu seiner endgültigen Vermittlung.

Sie geben dem Pflegetier ein sicheres und artgerechtes Heim und lassen ihm Zuneigung, Pflege und Erziehung angedeihen, die notwendig ist um ihn auf sein neues Zuhause gut vorzubereiten..

Durch Ihre Beobachtungen helfen Sie das Wesen und den Charakter des Hundes besser einzuschätzen und so die passenden Menschen für ihn zu finden.

 

Manchmal werden schon nach kurzer zeit Interessenten ausgemacht, manchmal kann es aber auch mehrere Wochen oder Monate dauern, bis der Hund endgültig vermittelt ist.

All das sollte man einplanen, wenn man einen Pflegegplatz anbietet. Einene Pflegestelle ist daher nur dann eine echte Hilfe, wenn das Tier auch wirklich bis zur entgültigen Vermittlung ungtergerbacht und versorgt werden kann.

 

 

Auf was sollte ich als Pflegestelle vorbereitet sein?

 

Hunde aus dem Ausland kennen oftmals nicht viel und haben kaum bis keine Erziehung genossen. Viele hatten nicht einmal ein Zuhause und kommen von der Strasse oder aus Tierheimen.

 

  • Stellen Sie sich darauf ein, dass der Hund noch nicht stubenrein ist
  • Eventuell kann er nicht alleine bleiben und muss das erst lernen
  • Natürlich kann es auch vorkommen, das Ihr Pflegling etwas anknabbert oder kaputt macht
  • Manche Hunde kennen weder Geschirr, Halsband noch Leine 
  • Manche Hunde kennen kein Leben im Haus oder Umweltreize und müssen mit Geduld an diese herangeführt werden

 

 Welche Kosten kommen auf mich zu ? Welche Kosten übernimmt der Verein ?

 

Unser Verein übernimmt die Kosten für den Transport, evtl. benötigte Medikamente und notwenige Tierarztbesuche (mit vorheriger Absprache) und die Haftpflichtversicherung. Wir freuen uns natürlich, wenn Die Pflegestelle kleinenere Beträge selber bezahlt.

 

Alle anderen Ausgaben trägt die Pflegestelle. Darunter fallen Futter, Körbchen, Leinen etc. auch evtl. anfallende Hundesteuer.

 

 

 

Haben Sie Fragen, kontaktieren Sie uns gerne.

 

Angeles Hundehilfe e.V. [-cartcount]